KUNGSTRÄDGÅRDEN

10. Ulmenkrieg

Gewölbe am Ausgang Arsenalsgatan.

Such nach der Skulptur, die wie ein versteinerter Baumstamm aussieht.

Der versteinerte Ulmenstamm erinnert an den Ulmenkrieg im Kungsträdgården im Mai 1971. Auch die Spuren im Stamm sollen eine Erinnerung sein. Jemand hat tatsächlich angefangen, eine der Ulmen zu fällen.

Der Ulmenkrieg war eine Auseinandersetzung zwischen Demonstranten und Polizei, die 1971 im Kungsträdgården in Stockholm stattfand. 1300 Jahre alte Ulmen sollten abgeholzt werden, um Platz für einen Eingang zur U-Bahn  zu schaffen. Dann kam Leben in die Sache! Tausende Stockholmer demonstrierten eine Woche lang und verbrachten die Nacht in Zelten und Hängematten, um die Bäume zu schützen. Das Bauvorhaben verzögerte sich und der Eingang erhielt schließlich eine neue Adresse, Arsenalsgatan 10.

Plätze: Kungsträdgården

1.

Wächter

2.

Schloss Makalös

3.

Einzigartiges Ökosystem

4.

Fossil unserer Zeit

5.

Archäologische Ausgrabungsstätte

6.

Lessertia dentichelis

7.

Radioaktivität

8.

Fotopunkt

9.

Ölverschmutzung

10.

Ulmenkrieg

11.

Fotopunkt

Kunstguide mit Streckennetz – die Stockholmer U-Bahn

In der Stockholmer U-Bahn geht es, auf gut deutsch, bunt her. Hier ist die angeblich längste Kunstgalerie der Welt: 110 Kilometer Kunst! Rund 90 der 100 U-Bahn-Stationen bieten einzigartige Kunstwerke.

Der Stockholm Art Walk ist ein kostenloser Guide, mit dem du fünf verschiedene Stationen in deinem Tempo besichtigen kannst. Zu deiner Unterstützung erhältst du Anweisungen, Karten und Bilder. Außerdem enthält die App ein Streckennetz mit dem öffentlichen Verkehr in Stockholm.

Mach eine geführte Tour mit der U-Bahn durch die Kunst in der Stockholmer U-Bahn. Lad die App runter und auf geht’s!

App runterladen: