STADSHAGEN

Die Geschichte der Kunst im Stadshagen U-Bahnhof

Du bist jetzt in der Station Stadshagen, die 1975 eingeweiht wurde. Die Stationen trägt den gleichen Namen, wie der Sportzentrum oben.

Künstlerische Gestaltung

Die Station Stadshagen wurde von zwei verschiedenen Künstlern gestaltet.

Die Werke an den Bahnsteigen sind von Lasse Lindqvist (1924-1998). Er hat Sportmotive auf gefaltete Aluminiumplatten gemalt und die Arbeiten stammen aus den Jahren 1975, 1976 und 1985. Die Verbindung zum Sportplatz Stadshagen ist mehr als offensichtlich. Interessanterweise variiert das Motiv in einem Gemälde, je nachdem, aus welchem Blickwinkel man es betrachtet. Auch die Motive zwischen den verschiedenen Teilen des Bahnsteigs unterscheiden sich. Auf dem einem Bahnsteig findet man Bilder von Sommersportarten und auf dem anderen Wintersportarten.

Plätze: Stadshagen

1.

Fußball

2.

Leichtathletik

3.

Fotopunkt

4.

Skisport

5.

Eishockey

6.

Schwimmsport

7.

Betonkunst

8.

Moderner Fünfkampf

Kunstguide mit Streckennetz – die Stockholmer U-Bahn

In der Stockholmer U-Bahn geht es, auf gut deutsch, bunt her. Hier ist die angeblich längste Kunstgalerie der Welt: 110 Kilometer Kunst! Rund 90 der 100 U-Bahn-Stationen bieten einzigartige Kunstwerke.

Der Stockholm Art Walk ist ein kostenloser Guide, mit dem du fünf verschiedene Stationen in deinem Tempo besichtigen kannst. Zu deiner Unterstützung erhältst du Anweisungen, Karten und Bilder. Außerdem enthält die App ein Streckennetz mit dem öffentlichen Verkehr in Stockholm.

Mach eine geführte Tour mit der U-Bahn durch die Kunst in der Stockholmer U-Bahn. Lad die App runter und auf geht’s!

App runterladen: