Kunstführer für die Stockholmer U-Bahn

Stockholm Art Walk – kunstführer für die Stockholmer U-Bahn

Der öffentliche Verkehr in Stockholm ist, gelinde gesagt, bunt. Hier ist die angeblich längste Kunstgalerie der Welt: 110 Kilometer Kunst! Rund 90 der 100 U-Bahn-Stationen bieten einzigartige Kunstwerke. Sie wurden von fast 150 verschiedenen Künstlern seit den 1950er Jahren und bis heute geschaffen. Lass dir von uns einen Vorgeschmack geben! Geh mit uns auf eine Reise durch die Kunstgeschichte. Bitte alles einsteigen!

Anfang: Wir starten an der Station T-Centralen auf der blauen Linie, an der Rolltreppe Richtung Ausgang Sergels torg. Der einfachste Weg, um hierher zu gelangen, ist der Eingang zur blauen Linie vom Sergels torg (beim Kaufhaus Åhléns City).

Länge: Circa 1–1,5 Stunden

So funktioniert es: Art Walk ist ein kostenloser Guide, mit dem du fünf verschiedene Stationen in deinem eigenen Tempo besuchen kannst. Zu deiner Unterstützung bekommst du Anweisungen, Karten und Bilder.

Du beginnst am oben beschriebenen Startpunkt und besuchst die Stationen und Orte in der vorgegebenen Reihenfolge. Sobald du an einem Ort warst, kannst du das Kästchen „Besucht“ ankreuzen.

Vergiss nicht, dass du eine gültige U-Bahn-Fahrkarte benötigst, um mit der U-Bahn fahren zu können.

Fotopunkte: Die Tour hat acht Fotopunkte. In der Rubrik mit dem Namen erfährst du, wo man die besten Bilder machen kann.

Du wirst fünf U-Bahn-Stationen besuchen:

1.

T-Centralen – blaue Linie

Der Künstler Per Olof Ultvedt hat eine Höhlenstation mit einer ruhigen blauen Farbe und einfachen Designs im Kontrast zur stressigen Umgebung geschaffen.

2.

Kungsträdgården

Der unterirdische Kunggardgården wurde von Ulrik Samuelson geschaffen. Hier findest du historische Spuren aus dem Park, der oben liegt.

3.

Rådhuset

In Sigvard Olssons rosafarbener Höhle kannst du spannende Dinge entdecken, die an die Kungsholmens Geschichte erinnern.

4.

Stadshagen

Lasse Lindqvists spannende Bilder mit Sportmotiven ändern sich, wenn du aus einer anderen Richtungen schaust.

5.

Solna Centrum

Im Solna Centrum gibt es Diadoramen und Wandmalereien mit politischen Szenen aus dem Schweden der 1970er Jahre. Die Künstler: Anders Åberg und Karl-Olov Björk.

Kunstguide mit Streckennetz – die Stockholmer U-Bahn

In der Stockholmer U-Bahn geht es, auf gut deutsch, bunt her. Hier ist die angeblich längste Kunstgalerie der Welt: 110 Kilometer Kunst! Rund 90 der 100 U-Bahn-Stationen bieten einzigartige Kunstwerke.

Der Stockholm Art Walk ist ein kostenloser Guide, mit dem du fünf verschiedene Stationen in deinem Tempo besichtigen kannst. Zu deiner Unterstützung erhältst du Anweisungen, Karten und Bilder. Außerdem enthält die App ein Streckennetz mit dem öffentlichen Verkehr in Stockholm.

Mach eine geführte Tour mit der U-Bahn durch die Kunst in der Stockholmer U-Bahn. Lad die App runter und auf geht’s!

App runterladen: